Über mich

Ilona Mahel

* 1976 in Kevelaer (Für Einheimische evtl. interessant: Ek sin op de Koxhei groot geworre… 😉 )

Online-Redakteurin & Übersetzerin (www.ilona-mahel.de, kulturgut)

Obwohl ich generell ein großes Faible für (Fremd)Sprachen und Dialekte habe, ist Kävels Platt für mich nach wie vor der schönste Dialekt (Oder ist es doch eine Sprache?!) der Welt.

Er erinnert mich an zu Hause, an gute Erinnerungen aus der Kindheit, an Heimat. Es gibt Dinge, die ich auch nach Jahren weit weg vom Niederrhein immer noch am besten auf Kävels Platt sagen kann. Und ich erinnere mich noch gut, wie mir als Kind jedes Jahr wieder wohlige Schauer über den Rücken liefen, wenn wir an St. Martin auf dem Marktplatz standen und alle zusammen „Wor hör ek t’hüss?“ sangen.

Ich bin froh, „Kävels Platt“, dieses Stück Kulturgut, von meiner Familie mitbekommen zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.